Liste 1772

NLA OS Rep 100, Abschnitt 188 Nr. 42

„Projekt 1772“

Unter diesem Stichwort arbeiten mehrere Vereinsmitglieder an der Abschrift einer Volkszählung aus dem März 1772.

In diesem Jahr wurden alle „lebenden Menschen nach ihremStande und ihren Handthierungen“ erfasst.

Der von der Regierung angegebene Grund für diese Volks-zählung war die Ermittlung der fehlenden Menge an Brotroggen im Fürstbistum Osnabrück. Es hatte Missernten gegeben und die Menschen hungerten. Es musste entsprechendes Getreide, auch für die kommende Aussaat, beschafft werden.

Ziel dieses Projektes ist, eine alphabetische Liste aller im März 1772 im Fürstbistum Osnabrück lebenden Familien/Haushalte und deren Wohnstätte zu erstellen.

Dem Familienforscher soll ein Hilfsmittel bei der Suche nach möglichen Wohnorten seiner Vor-fahren an die Hand gegeben werden.

Zur Zeit sind alle handschriftlichen Listen der Vögte transkribiert, das Gegenlesen und die Korrek-turen sind die nächsten Aufgaben.

Sobald die ersten Listen verfügbar sind, werden wir dieses an dieser Stelle bekannt geben.

Ausschnitt Transkript